House of Whiskies Notes #4 – Port Askaig 100° Proof

Port Askaig 100° Proof

Islay Single Malt Whisky

ex-Bourbon casks
57,1 % abv
Alter: NAS
Abfüller: Speciality Drinks Ltd, London

Port Askaig – eine Brennerei mit diesem Namen existiert nicht auf der Insel Islay. Der Whisky wird benannt nach dem Örtchen und Fährhafen Port Askaig an der Ostseite der Insel in dessen Nähe sich die größte Brennerei Islay befindet: Caol Ila. Die Herkunft des Port Askaig wird als großes Geheimnis behandelt - Ein Mystery Malt.

Farbe: Sehr hell; Weißwein

Nase: Der erwartete Torfrauch hält sich zunächst völlig im Hintergrund; erstaunlich dezent und zart. Hingegen tritt eine angenehme Süße hervor; schöne Zitrusnoten, frisches Gras, martime Salzigkeit, sehr frisch und fruchtig. Eine leichte Malznote, Gewürze. In keiner Weise sprittig oder alkoholisch trotz seiner 57,1 % . Der Port Askaig verträgt es gut, ihn ein wenig atmen zu lassen; die feinen Aromen treten etwas deutlicher hervor.

Gaumen: Überaus weich und viel leichter als erwartet, aber die schöne Torfrauchnote kommt jetzt zur Geltung. Ein sehr angenehmer Rauch vermischt sich mit den Zitrusnoten und einer ausgeprägten Süße. Karamell, etwas Ingwer, eine leichte Pfeffernote. Das Torffeuer füllt den Mund sehr schön aus. Dieser Malt braucht kein Wasser.

Finish: Anhaltende Rauchnoten, trocken, und ganz zum Schluss die Eichennoten. Angenehm wärmend.

Fazit: Ein würdiger Vertreter der Insel Islay, wobei das Rätselraten um seine Herkunft einen zusätzlichen Touch vermittelt. Sicherlich eine Empfehlung für Freunde torfiger Whiskys und für Liebhaber fassstarker Abfüllungen mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis.

 

Im Vergleich zum neuen Port Askaig 8 Jahre (vgl Notes # 2) ist der 100 Proof deutlich süßer, aber weniger kräftig im Rauch. Schöne Drams für die Winterabende.

Beschäftigt sich seit Jahren leidenschaftlich mit dem „Wasser des Lebens“ und hat ein ausgeprägtes Faible für Großbritannien und Irland entwickelt, wobei Reisen nach Schottland einen besonderen Schwerpunkt bilden. Er hat die Whisky School bei Springbank in Campbeltown erfolgreich durchlaufen und diverse Brennereien besucht. Regelmäßige Teilnahmen an Whiskymessen und die Durchführung von Whiskytastings sowie Beiträge zu Blogs vervollständigen sein Portfolio.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.